Instinct
for future knowledge
 

Aktuelle Seminartermine

26.-29.05.18   Perception Training Camp
Trainingslager �ber Wahrnehmung
Aktuelles
TWINN Consulting&Akademie Hauptseite
Startseite TWINN Media Verlag
SimplyTime - Zeit für`s Leben
Change Management Buch: Coachment
Michael Grinder Bücher, Medien, DVDs
DVDs - Multimedia based Trainings
Lern-Produkte + Karten
Literatur Soziale KOMPETENZ
Sitemap
Kontakt

Besuchen Sie uns auf Facebook

 
 
 

Interview mit Dr. Beckstein zum Thema "Leadership" - anlässlich des LeadershipFestivals der TWINN Akademie

BVMW: Wie stehen Sie, als profilierter Innenpolitiker, zum Thema Leadership/Führung und welche Orientierung/Leitmaxime können Sie uns für das eher wirtschaftsorientierte Leadership Festival geben?

Dr. Günther Beckstein:
In meinem Geschäftsbereich arbeiten rund 60.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – da spielt, wie in der Wirtschaft, Führung naturgemäß eine zentrale Rolle. Ein anderes Credo, das die Wirtschaft längst verinnerlicht hat, ist auch in der Verwaltung immer mehr ins Zentrum der Überlegungen gerückt: Stillstand ist Rückschritt. Auch in der Verwaltung sind Reformen unerlässlich, und da gilt für mich die Maxime: nur mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und nicht gegen sie. Reformen, bei denen die Beschäftigten außen vor gelassen werden, sind von vorneherein zum Scheitern verurteilt. Von Veränderungen sind immer auch die Mitarbeiter betroffen und deshalb ist es mir wichtig, auch ihre Meinung zu hören. Führung heißt für mich allgemein, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als Menschen zu sehen und nicht als Maschinen, die Papier bedrucken; führen heißt, ihnen eine Linie vorzugeben, sie in die Entscheidungen einzubeziehen, ihnen auch zu zeigen, dass sie mit ihrem Können - und damit meine ich nicht nur das Fachwissen -, mit ihrer Eigeninitiative und mit ihrer Leistungsbereitschaft zum Erfolg des bayerischen Innenministers wesentlich beitragen.

BVMW: Was zeichnet einen auf christlichen Werten beruhenden Führungsstil aus?
Dr. Günther Beckstein:
Dieser Führungsstil baut auf wichtige christliche Werte wie Achtung der Menschenwürde, Freiheit, Toleranz, Verantwortungsbewusstsein für sich selbst und für andere, Anerkennung, Gerechtigkeit und Solidarität. Unternehmer mit einem auf christlichen Werten beruhenden Führungsstil sind sich ihrer hohen Verantwortung bewusst: Auch im Zeitalter der Globalisierung dürfen sie nicht den Blick für das Wesentliche verlieren, nämlich die Achtung vor dem Menschen, und dazu zahlen auch die Mitarbeiter, und vor der Schöpfung.

BVMW: Führen heißt auch mit gutem Beispiel vorangehen – gibt es zu wenige Vorbilder in den deutschen Chefetagen?

Dr. Günther Beckstein:
Diesen Eindruck habe ich nicht. In der Öffentlichkeit werden nur leider meistens Negativbeispiele herausgestellt. Aus zahlreichen Gesprächen, Besuchen in Wirtschaftsunternehmen und auch Tagungen weiß ich, dass sich Unternehmer – gerade von mittelständischen Betrieben – ihrer Führungsrolle bewusst sind und Werte wie Verantwortung, Teamfähigkeit, Flexibilität und Integrität nicht am Werkstor ablegen, sondern in ihrem Betrieb, bei ihrer Arbeit „vorleben“.

BVMW:  Bei den „Soft Skills“, wie Mitarbeitermotivation und -führung, weisen deutsche Unternehmer und Manager Defizite auf. Wie lassen sich diese Lücken schließen?

Dr. Günther Beckstein:
Wenn es diese Lücken gibt, dann kann beispielsweise die Teilnahme am LeadershipFestival am 7. Juli 2006 in Neuendettelsau einen Beitrag leisten, sie zu schließen. Führungskräfte haben nicht nur die Pflicht zu managen, sondern auch ihre Mitarbeiter zu führen. Wie diese beiden Pflichten in ein angemessenes Gleichgewicht gebracht werden können, damit befassen sich verschiedene Workshops auf dem Leadershipfestival.

Das BVMW Unternehmermagazin DER MITTELSTAND führte das Interview
mit dem Stv. Bayerischen Ministerpräsidenten, Staatsminister Dr. G. Beckstein
aus Anlass des LeadershipFestivals der TWINN® Akademie am 07. Juli 2006 in Neuendettelsau mit Dr. Günther Beckstein als Schirmherr und Redner.

(25.5.2006)


 

Sind deutsche Unternehmer und Manager schlechte Führungskräfte?

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + 
+     Pressemitteilung - Pressemitteilung - Pressemitteilung    +
+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

TWINN® Group – Consulting & Akademie

Beim „LeadershipFestival 2006 - Forum für Führungskräfte und Unternehmer“ erleben die Teilnehmer neue erfolgversprechende Führungskonzepte.
Schirmherr Dr. Günther Beckstein.

Zahlreiche internationale Studien kommen zu dem Ergebnis, dass deutsche Führungskräfte und Unternehmer zwar gut in den „Hard Facts“, wie Planung, Organisation und Controlling sind, aber dramatische Defizite bei den „Soft Skills“ wie Mitarbeitermotivation und Menschenführung haben.

Rund um diese Thematik bietet das LeadershipFestival 2006 in der DiaLog Akademie Neuendettelsau Lösungsansätze. Dazu haben sich vier leistungsstarke Partner zusammengefunden: Die Diakonie Neuendettelsau, der Wirtschaftsraum Landkreis Ansbach, der Bundesverband mittelständische Wirtschaft und die TWINN® Group.

Unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Staatsministers und stellvertretenden Ministerpräsidenten Dr. Günther Beckstein wird ein Expertenteam mit hochkarätige Referenten aus Wirtschaft (Lucent Technologies, Loewe, norisbank, etc.) und Wissenschaft (Harvard Business School, Fachhochschulen Ansbach, München und Erfurt, etc.) den Teilnehmern überwiegend in Workshops zeigen, wie wir in Deutschland durch eine verbesserte Mitarbeiterführung aus der Krise kommen können.

Die Veranstaltung richtet sich branchenübergreifend an Unternehmer, Führungskräfte und Entscheider. Eben an jenen Personenkreis, der die Unternehmen aus der gegenwärtig schwierigen wirtschaftlichen Lage heraus in eine neue erfolgreiche Epoche führen soll.

Die Ergebnisse des LeadershipFestivals lassen sich unmittelbar in den Arbeitsalltag umsetzen.
Weitere Informationen unter www.leadershipfestival.de oder über eMail office(at)twinn.de

Veranstaltungspartner und Organisation

TWINN Group – Consulting & Akademie (Organisationsleitung)
Diakonie Neuendettelsau (Internationale Akademie "DiaLog")
BVMW Bundesverband mittelständische Wirtschaft
Wirtschaftsförderung Landkreis Ansbach
Deutsch-Amerikanische Gesellschaft Westmittelfranken

Veranstaltungs-Ort
Metropolregion Nürnberg
Internationale Akademie DiaLog, CONFERENCE CENTER Diakonie Neuendettelsau, Wilhelm-Löhe-Straße 22, D-91564 Neuendettelsau bei Nürnberg
(Autobahn A6, Ausfahrt Neuendettelsau)

Termin & Zeiten
07.Juli, 09.30Uhr bis 18.00Uhr, Einlass ab 08.45UhrKontakt/Infos:
TWINN Group - Consulting & Akademie
Geschäftsführer: Johann B. Garnitschnig
Ittelshofen 13, 91238 Offenhausen/Nbg.
fon +49 91 58 - 99 89 00
fax +49 91 58 - 99 89 01
j.garnitschnig(at)twinn.de
www.twinn.de

 
 
  Sitemap | Impressum | AGB | Datenschutzerklärung | Login